Fondsportrait

UniVorsorge 1 ASP

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    LU0732151963 48,61  EUR 47,19  EUR 27.01.2020 - 0,00  EUR 0,00  EUR
    Capital 5 Sterne

    Stand: 01. Februar 2019

    Goldener Bulle

    Stand: 01. Februar 2017

    Risikoklasse:1)
    blau_hakengeringes Risikogruenmäßiges Risikogelberhöhtes Risikoorangehohes Risikorotsehr hohes Risiko
    KategorieEmpfohlene Anlagedauer
    Rentenfonds – 
    Anlagestrategie
    Das Fondsvermögen wird überwiegend in Anleihen weltweiter Emittenten angelegt. Darüber hinaus kann auch in Wandel- und Optionsanleihen sowie Genussscheine investiert werden. Es kann auch vollständig in Bankguthaben beziehungsweise Geldmarktinstrumente investiert werden. Die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer (Duration) soll bis zu etwa 1 Jahr betragen. In Anleihen der Aussteller Bundesrepublik Deutschland, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) dürfen mehr als 35 Prozent des Fondsvermögens angelegt werden. Die Anlagestrategie bezieht sich nicht auf einen Vergleichsmaßstab und verfolgt kein indexgebundenes Ziel. Die Strategie des Fonds zielt darauf ab, eine durchschnittliche Kapitalbindungsdauer (Duration) des Fonds von bis zu ca. einem Jahr zu erreichen. Das Fondsmanagement trifft dabei auf Basis aktueller Kapitalmarkteinschätzungen aktive Anlageentscheidungen.
    Investmentprozess
    Unser Investmentprozess im Rentenfondsmanagement fußt auf einem disziplinierten Top-down-Ansatz, bei dem sowohl makroökonomische Faktoren als auch spezifische Eigenschaften der Märkte eine wesentliche Rolle spielen. Einzeltitelgesichtspunkte, sog. Bottom-up-Elemente, kommen bei der Auswahl der jeweiligen Anleihe ebenfalls zum Tragen.  Bei der Konstruktion des Portfolios kann jeder Portfoliomanager auf das Research aller researchverantwortlichen Kollegen zurückgreifen. Das dahinter stehende Ziel: Die besten Ideen aus dem gesamten Rentenfondsmanagement zugänglich machen, um sie dann für den jeweiligen Fonds erkennen und nutzen zu können. Dazu dient eine systematische Kommunikation zwischen dem Researchverantwortlichen und dem zuständigen Portfoliomanager.
    Teamansatz

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können.

    Kommentar des Fondsmanagements2)

     

    Zeitraum: 01.12.2019 - 31.12.2019

     

    3-Monats-EURIBOR zum Jahresende bei minus 38 BasispunktenIm Dezember prägte eine zunehmende Risikoneigung der Anleger das Geschehen. Im Handelskonflikt erzielten die USA und China eine erste Lösung. Die Unterzeichnung des Phase I-Abkommens wird allerdings erst im Januar 2020 erfolgen. Der erreichte Fortschritt ließ die Anleger zu risikoreichen Assets greifen. Im Umkehrschluss waren die als sicher geltenden Anlagebereiche wie etwa Bundesanleihen oder US-Treasuries weniger gefragt. Dort kam es durchweg zu ansteigenden Renditen.Im Bereich kurzlaufender Rentenpapiere war zum Jahresende hin jedoch eine uneinheitliche Entwicklung zu beobachten. Auf der deutschen Zinskurve waren im unterjährigen Bereich teils deutliche Renditerückgänge zu beobachten. Ursächlich waren hierfür mit dem Jahreswechsel verbundene technische Faktoren am Geldmarkt. Ab zwei Jahren Laufzeit aufwärts stiegen die Renditen je nach Laufzeit dann aber mehr oder weniger deutlich an. Der 3-Monats-EURIBOR schloss im Dezember mit minus 38 Basispunkten und damit zwei Basispunkte höher als noch Ende November. Im Gesamtjahr 2019 fiel dieser somit von minus 31 auf minus 38 Basispunkte.Im Bereich kurzlaufender europäischer Unternehmensanleihen war zum Jahresende hin ein deutlicher Rückgang der Risikoprämien zu beobachten. Diese engten sich von 43 auf 36 Basispunkte ein. Kurz vor Ende Dezember wurde zudem mit 34 Basispunkten ein Jahrestief erreicht. Der hohe Anlagebedarf der Anleger im Niedrigzinsumfeld und das Ankaufprogramm der EZB unterstützen weiterhin das Segment der Unternehmensanleihen.Wie erwartet wenig Neues gab es von der EZB. Das im Dezember erstmals unter der Leitung der neuen Vorsitzenden Christine Lagarde stattfindende Treffen blieb erwartungsgemäß ohne geldpolitische Beschlüsse und die EZB somit bei ihrer aktuellen geldpolitischen Ausrichtung. Christine Lagardes Debüt war von ihrem eigenen kommunikativen Stil geprägt, der auf Konsens sowohl innerhalb der EZB als auch außerhalb mit Einbezug unterschiedlicher gesellschaftlicher Akteure abzielt. Angesichts der heterogenen Struktur innerhalb des EZB-Rates ist aber nicht mit revolutionären Veränderungen zu rechnen.

    Historische Wertentwicklung per 31.12.2019

    Stand: 31.12.2019

    Stammdaten
    Name:UniVorsorge 1 ASP3)
    WKNA1JS2R
    ISINLU0732151963
    Art des Investment­vermögens: OGAW-Sondervermögen
    FondswährungEUR
    Auflegungs­datum: 01.06.2012
    Geschäftsjahr01.10. – 30.09.
    Rücknahme­preis: 47,21 EUR
    Fondsvermögenper 31.12.201921 Mio. EUR
    Ertragsver­wendung: thesaurierend Ende September
    Verfügbarkeitgrundsätzlich bewertungstäglich
    Verwaltungs­gesellschaft: Union Investment Luxembourg S.A.
    Ausgabeauf­schlag: 4)3,00 % vom Anteilwert Hiervon erhält Ihre Bank 90,00 – 100,00 %.5)
    Verwaltungs­vergütung: zzt. 0,50 % p.a., maximal 0,70 % p.a.Hiervon erhält Ihre Bank 25,00 – 35,00 %.5)
    Laufende Kosten6)0,29 %
    SparplanAb 25,- Euro pro Rate möglich

    1) Die Risikoklassifizierung von Union Investment basiert auf verbundeinheitlichen Risikoprofilen. So lassen sich Union Investment-Fonds in ihrer Risikoklasse direkt mit anderen Wertpapieren der genossenschaftlichen FinanzGruppe vergleichen. Für Zwecke dieser Information wird die Risikoklasse einer Farbe zugewiesen. Die Risikofarbe rot wird bei Fonds vergeben, die ein sehr hohes Risiko bis hin zum möglichen vollständigen Kapitalverzehr aufweisen. Ausführliche Informationen zur Risikoklasse entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt. Unabhängig von dieser Risikoklassifizierung wird in den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) ein gesetzlich vorgeschriebener Risikoindikator ausgewiesen und beschrieben. Beide Systeme sind nicht identisch und können somit nicht direkt miteinander verglichen werden.

    2) Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

    3) UniVorsorge 1 ASP ist eine Anteilklasse des Sondervermögens UniVorsorge 1.

    4) Wenn dieser Fonds in einer Versicherungslösung vermittelt wird, wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

    5) Die Höhe der Partizipation ist abhängig vom Vertriebsstatus Ihrer Bank bei der Verwaltungsgesellschaft. Dieser kann sich in Abhängigkeit vom Vertriebserfolg der Bank bei der Vermittlung von Fondsanteilen der Union Investment Gruppe während der Haltedauer ab dem Folgejahr kalenderjährlich innerhalb der genannten Bandbreiten ändern.

    6) Die hier ausgewiesenen "laufenden Kosten" fielen im letzten Geschäftsjahr 01.10.2018 - 30.09.2019 an und umfassen vom Fonds getragene Kosten - ausgenommen einer eventuellen erfolgsabhängigen Vergütung und Transaktionskosten. Sie können von Jahr zu Jahr schwanken.

Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500